01.10.

KWI Sachbuch-Lesegruppe

Di / 16:00 – 17:30

KWI Sachbuch-Lesegruppe

„Fritz Bauer oder Auschwitz vor Gericht“ von Ronen Steinke, Piper 2014

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Raum 106, Goethestraße 31, 45 128 Essen

02.10.

Mi / 14:00 – 19:00

Tagung: Wie viel Erzählen brauchen die Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften?

Nina Verheyen, Sina Farzin, Julika Griem, Matías Martínez, Jan Söffner

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen

09.10.

Mi / 19:30

Vortrag: Zukunftshandeln in globalen Krisen und Systemwechseln: Bundesdeutsche Praktiken in den 1970/80er Jahren

Frank Bösch, Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal, Goethestraße 31, 45 128 Essen

14.10.

Mo / 18:30

Podiumsdiskussion: Arm aber erbaulich?

Zur fotografischen Praxis Sebastiāo Salgados

Elke Grittmann (Hochschule Magdeburg-Stendal), Elisabeth Neudörfl (Folkwang Universität der Künste Essen), Evelyn Runge (The Hebrew University of Jerusalem)

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen

15.10.

KWI on Tour

Di / 19:30 – 21:00

Vorlesungsreihe: Auftakt „Bild und Klang – Zwischen Himmel und Hölle“

Öffentliche Vorlesungsreihe mit Musikvorführungen

Michael Küstermann, Insa Melle, Stefan Mühlhofer, Jörg Stüdemann u.a.

Stadtkirche St. Reinoldi, Ostenhellweg 2, 44135 Dortmund

15.10. – 24.10.

KWI on Tour

Lecture Series: Beyond the Pressure to Perform: On the Concept of „Leistung“ in 19th Century Germany

Nina Verheyen, Mercator Research Fellow at the KWI

University of California, Berkeley

16.10.

KWI-Kolloquium

Mi / 10:00 – 12:00

Die Frankfurter Poetikvorlesungen als Gattung und Institution der Gegenwartsliteratur

Internes Kolloquium, offen für Interessierte der Universitätsallianz Ruhr (UAR)

Kevin Kempke, Universität Stuttgart

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Raum 106, Goethestraße 31, 45128 Essen

17.10.

Do / 18:00

„Diese Wahrheiten. Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika“

Vortrag mit Jill Lepore

Jill Lepore, Harvard University

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal
Goethestraße 31, 45128 Essen

20.10.

KWI on Tour

So / 09:00 – 10:30

Lecture: Reading Serial Autofictions – Knausgård and Cusk

Talk as part of the conference "Autofiction: Theory, Practices, Cultures - A Comparative Perspective"

Ricarda Menn (KWI Essen)

Wolfson College, University of Oxford, Linton Rd, Oxford OX2 6UD

22.10.

Das große Ganze

Di / 18:00

China und das globale Ganze. Historische und gegenwartsbezogene Perspektiven

Dominic Sachsenmaier, Georg-August-Universität Göttingen

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen

23.10.

Mi / 18:30

Vortrag & Diskussion: Was heißt liberale Migrationsethik?

Volker Heins (Permanent Fellow am KWI), Reinhard Merkel (Mitglied im Deutschen Ethikrat)

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Gartensaal, Goethestraße 31, 45128 Essen

25.10. – 26.10.

Workshop: Kulturelles Erbe interkulturell

Interface – Strategien medialen Wissenstransfers

Sabine an Huef, Peter Bell, Matthias Bruhn, Georgios Chatzoudis u.a.

Dortmunder U, Zentrum für Kunst und Kreativität, Campus Stadt (1. OG.), Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
sowie Ortstermine in der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache sowie im Museum für Kunst und Kulturgeschichte

28.10.

Mensch & Tier im Ruhrgebiet

Mo / 20:00

Vortrag & Diskussion: Natur schreiben. Zur literarischen Konjunktur eines Genres

Roland Borgards, Goethe-Universität Frankfurt

Proust Wörter + Töne, Akazienallee/Am Handelshof 1, 45127 Essen

29.10. – 30.10.

KWI on Tour

Vortrag Zeigen, nicht erzählen?

Research-based Fotobücher von Christian Patterson, Regine Petersen und Laia Abril

Anja Schürmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI

Hochschule Hannover, Fakultät III, Abteilung Design und Medien, Expo Plaza 2, 30539 Hannover

30.10.

KWI-Kolloquium

Mi / 10:00 – 12:00

Bewertungspraktiken der Wissenschaft im digitalen Wandel

Internes Kolloquium, offen für Interessierte der Universitätsallianz Ruhr (UAR)

Martina Franzen, wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Raum 106, Goethestraße 31, 45128 Essen