FR.de, „Donald Trump und Richard Nixen: „Der Vergleich mit Trump ist idiotisch. Nixon hatte ein Rechtsbewusstsein““

Michael Hesse im Gespräch mit der Harvard-Historikerin Jill Lepore anlässlich der Veröffentlichung ihres neuen Buches "Diese Wahrheiten" und ihrer Buchvorstellung am 17. Oktober im KWI

Zum Artikel

WAZ, „Wo endet die Pflicht zur Flüchtlingshilfe?“

Christopher Onkelbach berichtet von der öffentlichen Diskussion „Was heißt liberale Migrationsethik“ am 23. Oktober am KWI

Zum Artikel

SZ, „Der lange Weg nach Hause“

Hanna Engelmeier, wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI, rezensiert Petina Gappahs neuen Roman "Aus der Dunkelheit strahlendes Licht“

Zum Artikel

FAZ, „Raufen mit dem Balg der Geschichte“

Artikel über das neue Buch „Diese Wahrheiten. Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika“ der Harvard-Historikerin Jill Lepore und ihren Vortrag am 17. Oktober im KWI, mit Nennung der Moderatorinnen Julika Griem (Direktorin des KWI) und Hanna Engelmeier (wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI)

Visual History, „Arm aber erbaulich? Zur fotografischen Praxis Sebastião Salgados“

Anja Schürmann (KWI) kommentiert die strittige Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2019 an den Fotografen Sebastião Salgado

Zum Artikel

trailer-ruhr.de, „Der fotografische Blick als Problem“

Bericht über die kritische Diskussion „Arm aber erbaulich? Zur fotografischen Praxis Sebastião Salgados“ am 14. Oktober 2019 am KWI

Zum Artikel

Deutschlandfunk, „Glamour des Elends? Kritik an Friedenspreis für Fotografen Sebastião Salgado“

Berichterstattung im Rahmen der Sendung "Fazit - Kultur vom Tage" über die Podiumsdiskussion „Arm aber erbaulich? Zur fotografischen Praxis Sebastião Salgados“ am 14. Oktober 2019 am KWI

Deutschlandfunk, „Falscher Preisträger? Kritik am Friedenspreis des Dt. Buchhandels für Salgado“

Interview mit Elisabeth Neudörfl (Folkwang Universität der Künste), angesichts ihrer Teilnahme an der Diskussion über Sebastião Salgado am KWI am 14.10. im Rahmen der Sendung "Kultur heute"

Zum Artikel

Photonews, „Friedenspreis für Sebastião Salgado“

Photonews diskutiert mit dem Journalisten Peter-Matthias Gaede und dem Fotografen Peter Bialobrzeski die Verleihung des Friedenspreises an Sebastião Salgado, es wird auf die Podiumsdiskussion am KWI zu diesem Thema am 14. Oktober 2019 hingewiesen

Jetzt! Junge Malerei in Deutschland, „Max Frintrop“

Anja Schürmann (KWI) schreibt über den Künstler Max Frintrop

Zum Artikel

shz.de, „Forschungsprojekt zu Tinder-Bildern an der Europa-Universität Flensburg“

Bericht über die erste deutschlandweite qualitative Studie zu Tinder-Bildern mit Erwähnung von Jo Reichertz, Leiter des Forschungsbereiches Kommunikationskultur am KWI, der im Rahmen des Forschungsvorhabens einen Workshop an der ZeBUSS leitete

SZ, „Brüchiger nie“

Hanna Engelmeier, wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI, bespricht Raphaela Edelbauers Debütroman „Das flüssige Land“, der auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises steht

Zum Artikel

gamesandbusinees.de, „Branchengipfel in Düsseldorf“

Bericht über den Branchengipfel in Düsseldorf, im Rahmen dessen die Podiumsdiskussion „Glücksspiel: Agenda 2030“ mit Jo Reichertz stattfand

Zum Artikel

Texte zur Kunst, „Annie Ernaux spricht für sich“

Kulturwissenschaftlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI Hanna Engelmeier schreibt über die Autorin Annie Ernaux und analysiert die Bedeutung der Fotografie in ihrem Schreiben

Zum Artikel

SZ, „Shortlist des Edit Essaypreises“

Die Shortlist des Essaypreises des Literaturmagazins "Edit" wird bekannt gegeben, zu den Mitgliedern der Jury gehörte u.a. Hanna Engelmeier, wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI

Zum Artikel

MERKUR, „Bemerkungen zur jüngsten Kanon-Debatte“

Die wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI Hanna Engelmeier schreibt über den Begriff Kanon und die aktuelle Debatte, die über und um den Kanon geführt wird.

Zum Artikel

Deutschlandfunk Nova: „Wenn Kulturerbe zur Ware wird“

Der Podcast "Hörsaal" sendet den Vortrag „Stadt und Heritage als neue Nahbeziehung“ von Sybille Frank, der am 10. Juli am KWI gehalten wurde.

Zum Artikel

Bioökonomie.de, „Auftakt für Bioökonomie-Revier“

Bericht über die BMBF-Förderung des neuen Projektes „BioökonomieREVIER“, ein Verbundvorhaben des Forschungszentrums Jülich (Leitung) und des KWI (Forschungsbereich Partizipationskultur)

Zum Artikel

HERZOG Kultur- & Stadtmagazin, „Millionenförderung für die Bioökonomie“

Artikel über die Förderung des neuen Projektes „BioökonomieREVIER“, geleitet von Jan-Hendrik Kamlage, durch den BMBF mit rund 3.9 Millionen Euro

Zum Artikel

Jülicher Nachrichten, „Jülich erhält das erste Strukturwandel-Fördergeld“

Artikel, über die BMBF-Förderung des neuen Projektes „BioökonomieREVIER“, welches den bioökonomischen Strukturwandel im Rheinischen Revier vorantreiben will und ein Verbundvorhaben des Forschungszentrums Jülich und des KWI ist

Der Tagesspiegel, „Hat die Leistungsgesellschaft Deutschland ein Problem mit ihrem Prinzip?“

Artikel über die unzureichende Definition des Leistungsbegriffs mit Verweis auf Nina Verheyens „Die Erfindung der Leistung“.

Zum Artikel

Der Tagesspiegel, „Hat die Leistungsgesellschaft Deutschland ein Problem mit ihrem Prinzip?“

Artikel über die unzureichende Definition des Leistungsbegriffs mit Verweis auf Nina Verheyens „Die Erfindung der Leistung“ (2018)

Zum Artikel

SpringerProfessional.de, „Trassenausbau als Flaschenhals der Energiewende“

Artikel über den Netzausbau, der sich auf das Buch „An den Grenzen der Bürgerbeteiligung: Informelle dialogorientierte Bürgerbeteiligung im Netzausbau der Energiewende“ (2018) von Jan-Hendrik Kamlage (KWI), Ina Richter und Patrizia Nanz beruft.

Zum Artikel

SpringerProfessional.de, „Trassenausbau als Flaschenhals der Energiewende“

Artikel über den Netzausbau, der sich auf das Buch „An den Grenzen der Bürgerbeteiligung: Informelle dialogorientierte Bürgerbeteiligung im Netzausbau der Energiewende“ (2018) von Jan-Hendrik Kamlage (KWI), Ina Richter und Patrizia Nanz beruft

Zum Artikel

WAZ, „Kommunikation und Demenz“

Artikel über das KWI-Projekt „Kommunikation und Demenz“ mit einem Interview mit Anna-Eva Nebowsky, sowie mit Erwähnung von Prof. Dr. Jo Reichertz und Verena Keysers

WAZ, „Kommunikation und Demenz“

Artikel über das KWI-Projekt „Kommunikation und Demenz“ mit einem Interview mit Anna-Eva Nebowsky, wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem Projekt,  sowie mit Erwähnung von Jo Reichertz (Projektleiter) und Verena Keysers (Koordinatorin) als Projekt-Forschende

br.de, „Autofiktion betrachtet das Ich gar nicht so autobiografisch“

Begleitender Online-Artikel zu dem Hörfunk-Beitrag „Lust an der Autofiktion“ mit Jan Wilm (Alumni) über die Konjunktur der Erzählform Autofiktion in der Literatur

Zum Artikel

Bayern 2, „Lust an der Autofiktion. Jan Wilm im Gespräch“

Jan Wilm (Alumni) spricht im Podcast „kulturWelt“ über die Konjunktur der Erzählform Autofiktion in der Literatur

Zum Artikel

FAZ, „Das häufige Tagungsthema. Kritische Masse“

Hanna Engelmeier berichtet über die Tagung „Poetic Critique“ und rezensiert die „Kritik“ als Tagungsthema an sich

Zum Artikel

WAZ, „Braunbär Max zieht ins Museum“

Artikel über ein Exponat der Sonderausstellung „Mensch und Tier im Revier“ im Ruhr Museum, die in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Mensch und Tier im Ruhrgebiet“ des KWI entstanden ist

Zum Artikel

Republik, „Das Rätsel Dag Solstad“

Jan Wilm (Alumni) schreibt über den norwegischen Autor Dag Solstad und dessen Werke, insbesondere den Roman „T. Singer“

Zum Artikel

Bild.de, „Hier kommt ein Bär ins Museum!“

Bericht über den Transport des Braunbären „Max“ zur Sonderausstellung „Mensch und Tier im Revier“ im Ruhr Museum, die in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Mensch und Tier im Ruhrgebiet“ des KWI entstanden ist

Zum Artikel

Forschung & Lehre, „Zu Ende gedacht“

Julika Griem, Direktorin des KWI, beantwortet Fragen zu ihrer Person im Steckbrief-Format

DUZ Special – BMBF, „Welche Freiräume braucht die Wissenschaft?“

Julika Griem, Direktorin des KWI, über die Freiräume von öffentlich geförderter Forschung und Lehre

Zum Artikel

Sonnenseite.com, „Nachhaltige Bioökonomie: Mehr Mitbestimmung und Kommunikation“

Artikel über das KWI-Verbundprojekt „BioDisKo“ zum Thema nachhaltige Bioökonomie.

Zum Artikel

SZ, „Es ist kompliziert“

Hanna Engelmeier, wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI, rezensiert Jakuta Alikavozovics Roman „Das Fortschreiten der Nacht“.

Zum Artikel

FAS, „Da ist immer ein Schuss Transzendenz im Spiel“

Interview in einer Verlagsbeilage der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung mit Jo Reichertz, Soziologe sowie Senior Fellow am KWI, hinsichtlich der Zukunft des Glücksspiels.

ZEIT, „So kommt keiner voran“

Artikel über die Position des Wissenschaftsnachwuchs mit Bezugnahme auf Hanna Engelmeiers (KWI) diesbezüglicher Argumentation.

Zum Artikel

Los Angeles Review of Books, “All the World’s a Stage: On Yukio Mishima’s “Star””

Jan Wilm, wissenschaftlicher Mitarbeiter am KWI, rezensiert Sam Bett‘s neue englische Übersetzung von Yukio Mishima’s Novelle „Star“.

Zum Artikel

FAZ, „Erdogans Akademiker“

Die FAZ berichtet über die umstrittene Tagung „Das akademische Erbe in die Zukunft tragen: Die Integration von Flüchtlingen durch Hochschulbildung“ am Zentrum für Türkeistudien und Migrationsforschung in Essen, wobei die „Akademie im Exil“ mit Sitz in Essen angesprochen wird.

Zum Artikel

WDR1, „Plastik-Tour-de-Ruhr von Lünen nach Dinslaken“

WDR1 berichtet über die Fahrradtour „Plastiktour de Ruhr“, welche von dem Forschungsprojekt „PlastikBudget“ des KWI veranstaltet wurde, sowie über das Anliegen des Forschungsprojektes.

Zum Artikel

WDR „Lokalzeit“: „Plastiktour de Ruhr“

Begleitender Fernsehbeitrag des WDR über die Fahrradtour „Plastiktour de Ruhr“, eine Veranstaltung des Forschungsprojekts „PlastikBudget“ des KWI, inklusive eines kurzen Interviews mit Steven Engler. Der Beitrag lief in der Lokalzeit Dortmund, Ruhr sowie Duisburg in verschiedenen Fassungen.

Zum Artikel

WDR „Aktuelle Stunde“: „Plastiktour de Ruhr“

Begleitender Fernsehbeitrag zum Beginn der „Plastiktour de Ruhr“, eine Veranstaltung des Forschungsprojekts „PlastikBudget“ des KWI.

MDR Kultur, „Picknick: Warum wir gerne im Freien essen“

MDR Kultur berichtet über die Kulturgeschichte des Picknicks. Es wird hierzu Volker Heins, Politikwissenschaftler und Permanent Fellow am KWI, zitiert.

Zum Artikel

FAZ, „Profilpflege – Eine neue Reihe widmet sich der digitalen Bildkultur“

Hanna Engelmeier bespricht die Bände „Netzfiminismus“ von Annekathrin Kohout und „Selfies“ von Wolfgang Ulrich aus der neuen Reihe „Digitale Bildkulturen“.

Podcast, „#FragenzurFreiheit an Prof. Dr. Julika Griem“

Julika Griem beantwortet im Mini-Podcast „#FragenzurFreiheit“ 7 Fragen von Prof. Rainer Forst zum Thema Wissenschaftsfreiheit. Der Podcast gehört zur Kampagne 70 Jahre Grundgesetz und 70 Jahre Wissenschaftsfreiheit.

Zum Artikel

„Nina Verheyen – Die Erfindung der Leistung“

Helga Egetenmeier rezensiert für Aviva-Berlin.de, ein Online-Magazin für Frauen, das Buch „Die Erfindung der Leistung" von Nina Verheyen (KWI).

Zum Artikel

HR2-Kultur, „Nell Zink: „Virginia“ (Roman)“

Jan Wilm (KWI) empfiehlt im Gespräch mit der HR2-Kultur Moderatorin Imke Turner Nell Zinks neuesten Roman "Virginia".

Zum Artikel

„Jörn Leonhard: Versailles 1918 und das Ringen um eine neue Friedensordnung“

Die InterReligiöse Bibliothek stellt das Buch "Der überforderte Frieden: Versailles und die Welt 1918-1923" von Jörn Leonhard vor und blickt auf den Vortrag des Historikers am KWI zurück.

Zum Artikel

WDR3, „Midcomfort – Wohnkomfort und die Architektur der Mitte“

Lukas Imhof spricht bei Kultur am Mittag über das Thema "Midcomfort" und die Architektur der Mitte. Der Architekt war am 07.05.2019 zu Gast im KWI gewesen und hatte im Rahmen der Reihe Mittelmaß den Vortrag "Midcomfort - Architektur mit Maß und Ziel" gehalten.

Zum Artikel

FAZ, „Les Murray: „Dichtung und Religion““

Jan Wilm (KWI) analysiert das Gedicht „Dichtung und Religion“ von Les Murray.

Zum Artikel

Photonews, „Images in Conflict/Bilder im Konflikt“

Kunsthistorikerin Anja Schürmann (KWI) rezensiert für die aktuelle Ausgabe der Photonews das Buch „Images in Conflict/Bilder im Konflikt“ in Herausgeberschaft von Karen Fromm, Sophia Greiff und Anna Stemmler.

taz, „Wer das liest ist doof“

Besprechung von Ann Cottens „Lyophilia“ durch Hanna Engelmeier (KWI)

Zum Artikel

NZZ, „Les Murray ist tot: Australien verliert seinen bedeutendsten Dichter“

Zum Tod des Dichters Les Murray, ein Nachruf von Jan Wilm (KWI)

Zum Artikel

The Times Literary Supplement, „German Fiction“

Jan Wilm (KWI) rezensiert Christian Krachts "The Dead"

Zum Artikel

„Kritikergespräch: Sprachmagie – Lyrik von Christian Lehnert und Rainer René Müller“

Beate Tröger und Jan Wilm, wissenschaftlicher Mitarbeiter am KWI, im Gespräch mit Michael Braun dlf "Büchermarkt"

Zum Artikel

„Liebe, Sex und Zärtlichkeit“

Jan Wilm, wissenschaftlicher Mitarbeiter am KWI, bespricht den neuen Roman "Die einzige Geschichte" von Julian Barnes in der WDR3-Sendung "Gutenbergs Welt" zum Thema Liebe, Sex und Zärtlichkeit (WDR3 "Gutenbergs Welt")

Zum Artikel

„‚Der Strom‘ von Angela Krauß – Der Wille zum All“

Jan Wilm, wissenschaftlicher Mitarbeiter am KWI, bespricht Angela Kraußs "Der Strom" Der Tagesspiegel

Zum Artikel

„Ökumenischer Predigtpreis 2019 für zwei Professoren“

Über die Ehrung Prf. Dr. Hans-Georg Soeffners für sein Lebenswerk evangelisch.de, 06.03.2019

Zum Artikel

„Porträt der Künstlerin als begehrte Frau“

Buchbesprechung von Carolin Würfels "Ingrid Wiener und die Kunst der Befreiung" durch Hanna Engelmeier, wissenschaftliche Mitarbeiterin am KWI Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.03.2019

„Über Flugscham und Reiselust: Immer am Boden bleiben?“

Björn Ahaus (KWI) im Gespräch über nachhaltiges Reisen dlf Kultur, 05.03.2019

Zum Artikel

„Wissenschaftskommunikation und ihre Widersprüche“

KWI-Direktorin Julika Griem über die (nötige) Komplexität der Wissenschaftskommunikation Wissenschaft im Dialog, 28.02.2019

Zum Artikel

„Frühstück mit… Steven Engler“

Forschungbereichtsleiter und Geograph Steven Engler (KWI) im Interview über nachhaltige Ernährung radio bochum, 22.02.2019

Zum Artikel

„#Erzähl mir nix: Lügen, Wahrheit, Storytelling“

Podcast über die schwierige Beziehung von Lüge, Wahrheit und der Methode des Storytelling in der Literatur und im Journalismus, mit einem Kommentar von Literaturwissenschaftler Johannes Franzen im Rahmen der Diskussion "Relotius Reloaded: Die Grenzen des 'Storytelling'" am KWI dlf Kultur "Lakonisch Elegant", 17.02.2019

Zum Artikel

„Grenzwert-Streit: Forscher fordern bessere Krisenreaktion“

Über die Stickoxid-Debatte und die Rolle von Wissenschaftlern im öffentlichen Diskurs, mit einem Kommentar von KWI-Direktorin und DFG-Vizepräsidentin Julika Griem FinanzNachrichten.de, 07.02.2019

Zum Artikel

„Stickoxid-Grenzwerte: Die Fachleute blieben unsichtbar“

Über die Stickoxid-Debatte und misslungene Wissenschaftskommunikation, mit einem Kommentar von KWI-Direktorin und DFG-Vizepräsidentin Julika Griem ZEIT Online, 07.02.2019

Zum Artikel

„Relotius & Co: Welchen Schaden richtet Storytelling an?“

Von Moral, künstlerischer Freiheit und der Pflicht zur Wahrheit in Journalismus und Literatur anlässlich der Diskussionsrunde "Relotius Reloaded: Grenzen des 'Storytelling'" am KWI. dlf "Aus Kultur- und Sozialwissenschaften", 07.02.2019

Zum Artikel

„Weltkrebstag – Argusaugen – Missbrauch – Facebook“

Inteview mit Diplom-Soziologe Edgar Göll (IZT) über "Nachhaltigkeit" als Megatrend im Rahmen der KWI-Konferenz "Forschungstrend Trendforschung" WDR5 "Quarks - Wissenschaft und mehr", 04.02.2019

Zum Artikel

„Die Literaturagenten“

Büchermagazin mit Marion Brasch und Gesa Ufer mit einem Gespräch von KWI-Direktorin Julika Griem über den Roman "Stella" von Takis Würger und die Grenzen des 'Storytelling' rbb "Die Literaturagenten", 03.02.2019

Zum Artikel

„Die Grenzen des Geschichtenerzählens“

Über die Diskussion "Relotius Reloaded": Über die Grenzen des 'Storytelling' in Journalismus, Wissenschaft und Literatur", mit KWI-Direktorin Julika Griem dlf Kultur "Fazit", 01.02.2019

Zum Artikel

„‚Stella‘ von Takis Würger: ‚Ich finde den Roman deprimierend schlecht'“

KWI-Direktorin Julika Griem im Gespräch über den Roman "Stella" von Takis Würger dlf "Kultur Heute", 01.02.2019

Zum Artikel

„Umwelt: Wir leben im Plastikzeitalter“

Die Vorträge zur Geschichte des Plastiks von Franz Mauelshagen (IASS Potsdam) und Henning Laux (TU Chemnitz) im Rahmen der Tagung des Projekts "PlastikBudget" dlf "Hörsaal", 27.01.2019

Zum Artikel

„Dortmund-the scene of the crime: mayor speaks of bullying“

Über die Debatte um den Dortmunder "Tatort" und seine Medienwirkung, mit einem Kommentar von KWI-Direktorin Julika Griem insider, 24.01.2019

Zum Artikel

„Lokalzeit Ruhr“

Nachrichten aus dem Ruhrgebiet mit einem Beitrag zur Buchvorstellung der Krupp-Chroniken, moderiert von KWI-Direktorin Julika Griem WDR, 24.01.2019

„Dortmund-‚Tatort‘: Oberbürgermeister spricht von ‚Mobbing'“

"Dortmund-'Tatort': Oberbürgermeister spricht von 'Mobbing'" Über die Debatte um den Dortmunder "Tatort" und seine Medienwirkung, mit einem Kommenntar von KWI-Direktorin Julika Griem Spiegel Online, 22.01.2019

Zum Artikel

„Wie gelingt Nachhaltigkeit“

Die Kulturanthropologin Britta Acksel im Interview über das Gelingen von Nachhaltigkeit innogy Stiftung, 22.01.2019

Zum Artikel

„Freiheit von und zu“

KWI-Direktorin Julika Griem über die Bedeutung von Freiräumen an wissenschaftlichen Institutionen und ihre Vor- und Nachteile Impulse Magazin, 01/2019

„Heimat und Fremdheit in Urlaubsfilmen“

Literaturwissenschaftler Christophe Fricker über den Zusammenhang von der Fremde und Identität, im Rahmen der KWI-Reihe "CineScience: Heimat" Christophe Fricker, 17.01.2019

Zum Artikel

„Kulturgeschichte des Shitstorm“

Medienwissenschaftler Rupert Gaderer (RUB) über die Kulturgeschichte des Shitstorms im Rahmen seines Vortrags "Missmut, Agitation und Social Media" in der KWI-Reihe "Kleine Gefühle" WDR3 "Kultur am Mittag", 15.01.2019

Zum Artikel

„Wissenschaftskommunikation: Die eigene Forschung als Geschichte verpacken?“

Über die strittige Methode des Storytellings zur Vermittlung von Wissenschaft, mit KWI-Direktorin Julika Griem forschung & lehre, 04.01.2019

Zum Artikel

„Storytelling in der Wissenschaft: Der Forscher als Held und Abenteurer“

Über den Trend zum Storytelling in der Wissenschaftskommunikation, mit einem Kommentar von KWI-Direktorin Julika Griem dlf "Zeitfragen", 03.01.2019

Zum Artikel