Prof. em. Dr. Jo Reichertz

Forschungsbereichsleiter Kommunikationskultur

Prof. em. Dr. Jo Reichertz, geb. 1949, ist gelernter Soziologe (Venia legendi: Allgemeine Soziologie) und war von 1993 bis März 2015 Professor für Kommunikationswissenschaft an der Universität Duisburg-Essen. Regelmäßige Gastprofessuren an den Universitäten Wien und St. Gallen. Zudem lehrte er an den Universitäten Hagen (Soziologie), Witten/Herdecke (Pflegeforschung) und Bochum (Kriminologie). Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Kommunikationsmacht, Kultur- und Religionssoziologie, Medienanalyse und –nutzung sowie Interpretative Sozialforschung. Seit 2015 ist er Senior Fellow am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) und Mitglied des Vorstandes. Er leitet den Forschungsbereichs „Kommunikationskultur“.

Hier gelangen Sie zur persönlichen Webseite von Herrn Prof. em. Dr. Reichertz.


Akademischer Werdegang

2015-laufend

  • Researcher und Mitglied des Vorstands am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI), Leiter des Forschungsbereichs „Kommunikationskultur“.

1993-2015

  • Professor für Kommunikationswissenschaft an der Universität Duisburg-Essen.

2007-2018

  • Regelmäßig Gastprofessuren an der Universität St. Gallen.

2004-2015

  • Drei Gastprofessuren am Institut für Höhere Studien (IHS) Wien.

1993-laufend

  • Regelmäßig Gastprofessuren an der Universität Wien.

1991-1993

  • Assistenz Professor für Soziologie, FernUniversität Hagen

1991

  • Habilitation (Allgemeine Soziologie), FernUniversität Hagen

1986

  • Promotion (Allgemeine Soziologie), FernUniversität Hagen

1982-1992

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Allgemeine Soziologie), FernUniversität Hagen

1978

  • Magister Kommunikationswissenschaft – Universität Essen

Forschungsschwerpunkte

  • Wissenssoziologie
  • Qualitative Forschung und Hermeneutik
  • Kommunikativer Konstruktivismus
  • Erkenntnistheorie
  • Wissenschaftssoziologie
  • Kommunikationsmacht
  • Wissenschaftskommunikation
  • Workplace Studies (vor allem: Polizeiarbeit)
  • Kommunikation und Demenz

Publikationen (Auswahl)

  • Reichertz, Jo (2009). Kommunikationsmacht. Was ist Kommunikation und was vermag sie? Und weshalb vermag sie das? Wiesbaden: VS Verlag.
  • Reichertz, Jo (2013): Die Bedeutung der Abduktion in der Sozialforschung. Über die Entdeckung des Neuen. 2. überarbeitete und erheblich erweiterte Auflage. Wiesbaden: Springer Verlag.
  • Reichertz, Jo (2013): Gemeinsam interpretieren. Die Gruppeninterpretation als kommunikativer Prozess. Wiesbaden: Springer Verlag.
  • Reichertz, Jo (2016): Qualitative und interpretative Sozialforschung. Eine Einladung. Wiesbaden: Springer.
  • Keller, Reiner & Hubert Knoblauch & Jo Reichertz (Hrsg.) (2013): Kommunikativer Konstruktivismus. Wiesbaden. Springer.