Esther Trost

Akademischer Werdegang

seit November 2017

  • Promotionsprojekt „Doing Empowerment, Negotiating Empowerment. Macht und Deutungskämpfe in Diskurs und Praxis politischer Ermächtigung“ (Arbeitstitel), Betreuer: Prof. Dr. Jan-Peter Voß, Fachgebietsleitung Politik- und Governancesoziologie am Institut für Soziologie der Technischen Universität Berlin

seit Juni 2017

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsschwerpunkt „Partizipationskultur“; interne Abläufe und Zuarbeit für Leitung des Forschungsschwerpunkts, Leitung: Dr. Jan-Hendrik Kamlage, Dr. Steven Engler

3/2015 – 05/2017

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Mentalitäten und Verhaltensmuster im Kontext der Energiewende in NRW“ im Verbundprojekt Virtuelles Institut (VI) „Transformation – Energiewende NRW“, Leitung: Dr. Steven Engler

12/2014 – 02/2015

  • Wissenschaftliche Hilfskraft in den Projekten „Klima-Initiative Essen“ und „Rahmenprogramm zur Umsetzung der Energiewende in den Kommunen des Ruhrgebiets“

4/2014 – 11/2014

  • Wissenschaftliche Hilfskraft im „Projekt zur Errichtung eines Virtuellen Instituts (VI) „Transformation – Energiewende NRW“, Leitung: Dr. Steven Engler

3/2014 – 8/2014

  • Dozentin an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen (KatHO NRW), Abteilung Aachen, Fachbereich Sozialwesen; zwei Seminare „Angewandte Praxisforschung“ im B.A. „Soziale Arbeit“

Forschungsschwerpunkte

  • situationsanalytische Auseinandersetzung mit „Empowerment“ und „citizenship“
  • soziokulturelle Aspekte der Energiewende
  • Partizipation und Bürgerbeteiligung

Publikationen (Auswahl)

  • 2019: Neue Perspektiven auf die Energiewende. Sprachbilder und Bildsprache. In: Steven Engler (Hrsg.): Dezentral, partizipativ und kommunikativ – Zukunft der Energiewende, Vandenhoeck & Ruprecht: Göttingen, mit Stefan Schweiger & Steven Engler, S. 57 – 94.
  • 2018: „Es gibt mehr als eine Energiewende in NRW“ – Eine Untersuchung von Deutungsmustern der Energiewende auf lokaler Ebene. In: Karin Schürmann & Diana Schumann (Hrsg.): Mentalitäten und Verhaltensmuster im Kontext der Energiewende in NRW (Sammelband mit Gesamtergebnissen des Projekts), Jülich: Forschungszentrum Jülich, mit Alexandra Büttgen & Lisa Geringhoff
  • 2015: Relevanz einer „neuen Nachhaltigkeit“ im Kontext globaler Ernährungskrisen, in: Aus Politik und Zeitgeschichte (APUZ) 65(2015)49, 30. November 2015, S. 13 – 19, mit Steven Engler & Anna Bönisch
  • 2012: „Konzepte und Relevanz von ‚Kultur und Entwick­lung‘ in Theorie und Praxis der deutschen Entwick­lungszusammen­arbeit“, in: Entwicklungsethnologie, 19 (2012), S. 11-88 (Magisterarbeit).