Dr. Jan-Hendrik Kamlage

Forschungsbereichsleiter Partizipationskultur

Akademischer Werdegang

Seit 04/2016

  • Leiter des Forschungsbereiches Partizipationskultur am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI)

Seit 06/2013

  • Postdoc im Projekt „DEMOENERGIE – Die Transformation des Energiesystems als Treiber demokratischer Innovationen“ am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI)

10/2012 – 05/2013

3/2012 – 10/2012

  • Projektleiter Forschungsprojekt „Anwendung von Methoden und Prozessen zur partizipativen Bürgerbeteiligung bei ökologisch relevanten Investitionsentscheidungen – Fallbeispiel: Straßentunnelfilter“

Forschungsschwerpunkte

  • Demokratietheorie
  • Evaluation dialogorientierter Beteiligungsverfahren
  • Demokratische Innovationen
  • Bürgerbeteiligung und freiwilliges Engagement
  • Nachhaltigkeit
  • Europäische Regionalpolitik
  • Transformative Forschung
  • Staatlichkeit und Grenzen
  • Corporate Social Responsibility
  • Corporate Volunterring

Publikationen

  • Kamlage, Jan-Hendrik, Patrizia Nanz (2018): Public Participation and Democratic Innovations: Assessing Democratic Institutions and Processes for Deepening and Increased Public Participation in Political Decision-Making, Strasbourg.
  • Kamlage, Jan-Hendrik, Patrizia Nanz (2017): Crisis and Participation in the European Union: Energy Policy as a Test Bed for a New Politics of Citizen Participation, in: Global Society 31.
  • Kamlage, Jan-Hendrik, Henrike Knappe, Jan Warode (2017): Eine Frage der Beteiligung? Die schwierige Suche nach einem Endlager, Essen.
  • Kamlage, Jan-Hendrik, Patrizia Nanz (2017): An den Grenzen der Bürgerbeteiligung: Informelle dialogorientierte Bürgerbeteiligung im Netzausbau der Energiewende, in: Holstenkamp, Lars, Jörg Radtke (Hrsg.): Handbuch Energiewende und Partizipation, Wiesbaden.
  • Kamlage, Jan-Hendrik, Patrizia Nanz, Björn Fleischer (2014): Bürgerbeteiligung und Energiewende: Dialogorientierte Bürgerbeteiligung im Netzausbau, in: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.): 4. Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie. Im Brennpunkt: Die Energiewende als gesellschaftlicher Transformationsprozess, Marburg.