Björn Ahaus

Akademischer Werdegang

Seit August 2008

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kulturwissenschaftlichen Institut, Partizipationskultur

seit 1/2015 Promotion

  • “Agenten des Wandels für soziale Innovationen der Nachhaltigkeit”
    Universität Stuttgart, Betreuer: Prof. Ortwin Renn

2009 – 2016:

  • BMBF-Projekt: Klima-Initiative Essen – Vom Wissen zum Handeln in einer neuen Klimakultur (Wettbewerb Energieeffiziente Stadt)

2010 – 2011

  • Mercator-Projekt: Klimakultur – Shifting Baselines

2008 – 2009

  • EU-Projekt: Corporate Culture and Regional Embeddedness (Cure)

2005 – 2008

  • Fundraiser bei Greenpeace Infoservice GmbH

1998 – 2005

  • Studium der Sozialwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum
    und der Universidad Complutense de Madrid, Spanien

Forschungsschwerpunkte

Klimakultur, Partizipation, Konsumentenverantwortung, Unternehmensverantwortung, Nachhaltiger Konsum, Soziale Innovationen, Agenten des Wandels, Mobilitätswende


Publikationen

  • “Potenziale für eine Mobilitätswende. Ergebnisse der Begleitforschung zu ‘Radeln ohne Alter’ in Essen” Behr, Friederike; Ahaus, Björn (2017). In: Schmidt, A. (Hrsg.): Reihe Ergebnisse aus dem Projekt Klima-Initiative Essen für Wissenschaft und Praxis. Nr.10
    hier online verfügbar.
  • “Gemeinschaftsgärtner als urbane Agenten des Wandels und ihre kreativen Arenen der sozial-ökologischen Transformation.” In: Reinermann, Julia-Lena; Behr, Friederike (Hg.): Die Experimentalstadt. Kreativität und die kulturelle Dimension der Nachhalti-gen Entwicklung. Wiesbaden: Springer VS, 2017
    hier online verfügbar.
  • “‘Lebensweltbezug’ im kommunalen Klimaschutz – Ein Plädoyer für eine gemeinsame Maßnahmenentwicklung in den Stadtteilen.” Behr, Friederike; Ahaus, Björn (2016). In: Schmidt, A. (Hrsg.): Reihe Ergebnisse aus dem Projekt Klima-Initiative Essen für Wissenschaft und Praxis. Nr.9
    hier online verfügbar.
  • “Wo ein Wille ist, ist (k)ein Weg – Vom Autobahnprotest zum Engagement für nachhaltige Mobilität.” In: Geschichten einer Region : AgentInnen des Wandels für ein nachhaltiges Ruhrgebiet / Leggewie, Claus; Reicher, Christa; Schmitt, Lea Kristin (Hrsg.). – Dortmund: Kettler, 2016, S. 162 – 175.
  • »Partizipation als Trumpf?!« – Ein Workshop-Bericht über die Reflexion partizipativer Prozesse im Kontext der »Großen Transformation«, Friederike Behr, Sophia Alcántara, Björn Ahaus (2016).
    hier online verfügbar.
  • Workingpaper: “Lokale Klimakulturen in zwei Essener Stadtteilen: eine Ethnografie kleiner Lebenswelten.” Welbers, Lydia; Ahaus, Björn (2016). In: Schmidt, A.(Hg.): Reihe Ergebnisse aus dem Projekt Klima-Initiative Essen für Wissenschaft und Praxis. Nr.8.
  • Workingpaper: “Lokale Klimakulturen und Agenten des Wandels in Essen. Eine qualitative Studie zu sozial-ökologischen Wandlungsprozessen in urbanen Räumen” Ahaus, Björn; Welbers, Lydia (2015): In: Schmidt, A. (Hrsg.): Reihe Ergebnisse aus dem Projekt Klima-Initiative Essen für Wissenschaft und Praxis. Nr.6.
  • “Mobilitätskulturen und ihre Agenten des Wandels in Essen” Björn Ahaus, Lydia Welbers (2015) Beitrag in: Wilhelm Wall, Mart Verhoog (2015) Wettbewerb Energieeffiziente Stadt. Band 6: Netzwerke und Netzwerke.
  • “KLIMA|WERK|STADT|ESSEN als Change Agency für neue Klimakulturen”, Dagmar Wolsing, Björn Ahaus, Friederike Behr (2015), Beitrag in:
    Wilhelm Wall et al. Schriftenreihe des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt. „Kommunikation und Partizipation“
  • „Mobilität von Morgen – Bilder die (uns) bewegen“ –Partizipation für Visionen zur Mobilität, Friederike Behr, Björn Ahaus (2015), Beitrag in: Wilhelm Wall et al. Schriftenreihe des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt. „Kommunikation und Partizipation“
  • Sammelband: Ludger Heidbrink (Hg.), Imke Schmidt (Hg.), Björn Ahaus (Hg.), Die Verantwortung des Konsumenten, Über das Verhältnis von Markt, Moral und Konsum (2011)
  • Workingpaper: Der verantwortliche Konsument – Wie Verbraucher mehr Verantwortung für ihren Alltagskonsum übernehmen können (2011)
  • Workingpaper: Chancen und Grenzen der Konsumentenverantwortung – Eine Bestandsaufnahme (2009)
  • Tagungsbericht: Schnee von gestern? Zivilisationskritik und Überlebensperspektiven in Zeiten des Klimawandels Symposium in Dresden 8. und 9. September 2008

Aktivitäten

9.11.2017

  • Vortrag: “Ist der Nachhaltige der Dumme? – Von Verantwortung, Kosten und Nutzen im Feld nachhaltiger Mobilität”
  • Fachtagung Mobilitäts- und Verkehrserziehung, Kiel

26. September 2017

  • Hamburg Sustainable Development Summit
  • “Creating a Base Model for Sustainable-Development-Platforms”
  • Workshop mit Pro Action Café

07. September 2017

  • Renn.West-Tagung, Dortmund
  • Moderation World Café Mobilität

29.2.-1.3.2016

  • Tagung: Partizipation als Trumpf ?! – Workshop zur Reflexion partizipativer Prozesse im Kontext der „Großen Transformation“
    Programm
    Tagungsbericht

23. Mai 2014

  • Vortrag: “klima|werk|stadt|essen – als Katalysator für neue Klimakulturen”
  • Projekt-Tagung des BMBF-Wettbewerbes “Energieeffiziente Stadt”, Delitzsch

30. November 2013

  • Vortrag: “Zur Klimakultur in der Metropole Ruhr”
  • Tagung “Metropole 1000 Königinnen”, Gelsenkirchen

24. Januar 2013

  • Podiums-Diskussion; „Zwischen Information und Greenwashing – Strategien der Nachhaltigkeitskommunikation”
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • ZAK Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale

12. September 2012

  • Vortrag & Podiums-Diskussion: “Komfort adé? – Klimaschutz und Konsumentenverantwortung”, www.transferstelle-emissionshandel-hessen.de, Frankfurt am Main

10. Mai 2012

  • Vortrag: “Kultur der Verantwortung – Nachhaltigkeitstransformationen im Zeichen des Klimawandels”, Goethe-Institut Lille
  • Lehrerfortbildung in Rouen, Frankreich

14. März 2012

  • Podiums-Diskussion, Demokratie-Forum Hambacher Schloss, “Macht und Ohnmacht der Verbraucher – wem nutzt der Boykott schädlicher Produkte”

29. Februar 2012

  • Vortrag und Podiums-Diskussion: “Kommunaler Klimaschutz – Lebensqualität durch Bürgerbeteiligung ?”
  • Tagung: Lebensqualität im Ruhrgebiet

29. November 2011

  • Kulturwissenschaftliches Institut Essen
  • Buchpräsentation: Die Verantwortung des Konsumenten

15. November 2011

  • Kulturwissenschaftliches Institut Essen, Vortrag: Nachhaltigkeit in urbanen Ballungsräumen: Bogotá und Essen im Dialog

13. Oktober 2011

  • Vortrag: “Die Gesellschaftliche Akzeptanz der Energiewende”, Experten-Dialog: „Erzeugen Vernetzen Speichern“, Industrie-Club Hannover e.V.